Zentren

Ambulantes OP-Zentrum
Dr. med. Petar Sakic

Ambulantes OP-Zentrum

Leitung:
Chefarzt Dr. med. Petar Sakic
Facharzt für Anästhesie

Tel:        03321  42-1280
Fax:       03321  42-151060
Email:    petar.sakic@havelland-kliniken.de


Havelland Kliniken GmbH - Klinik Rathenow  •  Forststraße 45  •  14712 Rathenow


Überblick

Bei geeigneten Befunden besteht in der Klinik Rathenow die Möglichkeit, Operationen ambulant durchzuführen. Der Patient bleibt nicht über Nacht im Krankenhaus. Er steht unter ärztlicher Beobachtung und geht erst bei völligem Wohlbefinden, aber am gleichen Tag nach Hause. [download Flyer als PDF]

Ambulantes OP-Zentrum in Rathenow

Die Vorteile einer ambulanten Operation im Krankenhaus

Bei der Durchführung einer ambulanten Operation im Krankenhaus kann eine hohe Sicherheit und Qualität gewährleistet werden.

 

- Ambulante Patienten werden morgens am Anfang des OP-Programmes operiert. Ausnahmen sind bei erforderlichen Änderungen des Ablaufes (in Notfällen) möglich.

 

- Die notwendigen Voruntersuchungen erfolgen unter Nutzung aller im Krankenhaus verfügbaren Einrichtungen wie z.B. Radiologie, Zentrallabor, EKG, Sonografie, Endoskopie.

 

- Es steht das volle OP- und Narkose-Team (einschließlich einer ärztlichen Assistenz) mit der gesamten OP- und Narkose-Technik zur Verfügung. Die ambulanten Operationen werden im neuen OP-Trakt der Klinik Rathenow, d.h. mit dem Qualitätsstandard, der auch für die stationären Operationen gilt, durchgeführt.

 

- Die zusätzliche Beratung durch Ärzte der anderen Fachabteilungen ist jederzeit möglich.

 

- Nach der Operation ist die notwendige Überwachung auch über längere Zeiträume gewährleistet. Bei Problemfällen oder unerwarteten Komplikationen kann sofort auf alle notwendigen Behandlungsmöglichkeiten zugegriffen werden. Es ist jederzeit ein Wechsel in eine stationäre Weiterbehandlung möglich.

 

- Nach der Operation stehen für die Ruhe- und Überwachunsphase gut ausgestattete Zimmer für die ambulanten Patienten bereit.

 

- Nach einer entsprechenden Ruhepause erhalten die Patienten, sofern keine ärztlichen Einwände bestehen, ein Frühstück. Es kann auf eigene Kosten auch das Imbiss- und Speisenangebot der Cafeteria genutzt werden.

 

- In Abhängigkeit von der Art der Operation findet zu einem späteren Zeitpunkt eine Auswertung der Operation statt. Dazu gehören die Befundkontrolle, die Befundbesprechung und das Fädenziehen.

Zum zeitlichen Ablauf eines ambulanten Eingriffs

Wird eine ambulante Operation gewünscht oder erwogen, dann ist eine ausführliche Beratung erforderlich. Im Rahmen einer ambulanten Konsultation ist durch den Arzt die Operations- und Narkosefähigkeit unter Berücksichtigung von Begleiterkrankungen zu beurteilen.

 

- Persönliche Anmeldung - mit oder ohne Überweisung durch den Vertragsarzt

- Terminvereinbarung

- Voruntersuchung, Besprechung der Operation, Aufklärung über Diagnose, Therapie und Risiken; Achtung: Aufklärung und Eingriff finden an verschiedenen Tagen statt

- Postoperative Betreuung und Beobachtung; bei Eingriffen in Narkose mind. 2 Stunden

- Vereinbarung eines Wiedervorstellungstermins zur Befundbesprechung

Ambulante Eingriffe der einzelnen Fachkliniken

- Operation kleiner Geschwülste, z.B. Fettgewebsgeschwulst (Lipom), Grützbeutel (Atherom)

- Lymphknotenentfernungen

- Entnahme von Gewebeproben, z.B. tastbare Knotenbildungen der Brust

- Operationen bei Entzündungen/ Eiterungen, z.B. Abszess, Furunkel, Fingereiterungen

- Operationen bei akuter Hämorrhoidenentzündung

- Narbenkorrekturen

- Operationen bei Kontrakturen, z.B. Dupuytren´sche Kontraktur

- Operation eines Überbeins (Ganglion)

- Operation bei Schmerzzuständen an Sehnenansätzen, z.B. bei Epicondylitis

- Operation einer Hydrocele (Wasserhodenbruch)

- Operation bei Nervenkompressionszuständen, z.B. Karpaltunnelsyndrom

- Plastische Operationen an der Vorhaut (Phimose-Operation)

- Sterilisation beim Mann

- Metallentfernungen nach Operationen an kleinen Knochen

- Operation von Krampfadern, z.B. Seitenastvarizen

- Arthroskopische Untersuchungen, z.B. Kniegelenk

- Nabelbruch- und Leistenbruchoperationen bei Kleinkindern

- Weitung des Mastdarmschließmuskels (bei Sphinkterspasmus)

- Operation bei Analfistel oder Analfissur

- Operation zur Entfernung von Fremdkörpern

- Operation bei Erkrankung der Sehnenscheiden, z.B. Operation beim schnellenden Finger

- Operation bei Schleimbeutelerkrankungen (Bursitis) am Ellenbogen oder Knie

 

Wird eine ambulante Operation gewünscht oder erwogen, dann ist eine ausführliche Beratung erforderlich. Im Rahmen einer ambulanten Konsultation ist durch den Arzt die Operations- und Narkosefähigkeit unter Berücksichtigung von Begleiterkrankungen zu beurteilen. Nähere Infos erhalten Sie unter Patienteninformationen. Ambulante Eingriffe.

Sprechzeiten der einzelnen Kliniken

Gynäkologie    
Mo - Fr:   11:00 - 14:00 Uhr
    und nach Vereinbarung

 

Allgemeinchirurgie    
Mo:   12:00 - 13:30 Uhr

 

Hand-/ Unfallchirurgie und Orthopädie
Do:   14:00 - 16:00 Uhr

Telefonische Terminvereinbarung

- Ambulante Entbindung

- Ausschabung (bei Blutungsstörungen, bei Fehlgeburt, zur Diagnostik, zur Polypenentfernung)

- Eingriff am äußeren Genitalbereich

- Hysteroskopie (Gebärmutterspiegelung)

- Konisation (Gewebeprobe am Muttermund)

- Laparoskopie (Bauchspiegelung)

- Röntgenologische Eileiterdarstellung

- Sterilisation

Frau Sonntag

Frau Sonntag
Tel:   03385 555-3470

Havelländisches Netzwerk Gesunde Kinder

Überblick

Logo Netzwerk Gesunde Kinder

Flyer [download als PDF]

zur Internetseite [www.hngk.de]

Die Agentur für Bürgerschaftliches Engagement Havelland ist ein lebhaftes und erfolgreiches Netzwerk, das dem Wohn- und Pflegezentrum Havelland ange­gliedert ist.

Hervorgegangen ist es aus dem 2001 gegründeten als Seniorenbüro Havelland, welches engagierten Seniorinnen und Senioren der Region ehrenamtliche Tätigkeiten vermittelte. Mittlerweile sind Akteure und Projekte generationsübergreifend ausgerichtet.
Die Einrichtung gewinnt, qualifiziert und unterstützt ehrenamtlich interessierte Menschen aller Generationen bei Initiativen und Freiwilligenvorhaben. Bürger und Bürgerinnen aller Altersklassen haben so die Chance, mit ihren Vorhaben das Gemeinwesen vor Ort selbst mit zu gestalten.
Die Einrichtung verfolgt außerdem das Ziel, Kooperations- und Netzwerkstrukturen mit Vereinen und Initiativen im Landkreis Havelland aufzubauen. Für seine Projekte wurde die Agentur bereits mehrfach gefördert und ausgezeichnet.

 

Die Besonderheiten der Agentur für Bürgerschaftliches Engagement Havelland im Unterschied zu anderen Freiwilligenagenturen liegen in folgenden Merkmalen begründet:

 

- Es wirkt als schützendes Dach und gibt dabei sachliche und finanzielle Unterstützung durch den Träger, hier die Wohn- und Pflegezentrum Havelland GmbH, eine Gesellschaft der Havelland Kliniken Unternehmensgruppe.

- Qualifizierung von ehrenamtlichen Projektleitern / Multiplikatoren und deren kontinuierliche Betreuung (Coaching, Erfahrungsaustausch, Weiterbildung)

- ausgeprägte Netzwerke zu Vereinen, Kreisverwaltung, kreisansässigen großen sozialen Institutionen sowie zur Fachverwaltung des Landes

- Standorte in Orientierung an Strukturen der Landkreisverwaltung: Stammsitz in Rathenow, Regionalstellen in Nauen und Falkensee.

Ihre Ansprechpartnerin:

Andrea Thiele

Andrea Thiele

Tel:        03321  42-1087  oder  0175-2954573
Email:    info@hngk.de
Email:    andrea.thiele@havelland-kliniken.de

Agentur für bürgerschaftliches Engagement Havelland

Agentur für bürgerschaftliches Engagement Havelland

 

 

Flyer [download als PDF]

zur Internetseite [www.ehrenamt-im-havelland.de]

Die Agentur für bürgerschaftliches Engagement Havelland ist ein lebhaftes und erfolgreiches Netzwerk, das dem Wohn- und Pflegezentrum Havelland ange­gliedert ist.

Hervorgegangen ist es aus dem 2001 gegründeten als Seniorenbüro Havelland, welches engagierten Seniorinnen und Senioren der Region ehrenamtliche Tätigkeiten vermittelte. Mittlerweile sind Akteure und Projekte generationsübergreifend ausgerichtet.
Die Einrichtung gewinnt, qualifiziert und unterstützt ehrenamtlich interessierte Menschen aller Generationen bei Initiativen und Freiwilligenvorhaben. Bürger und Bürgerinnen aller Altersklassen haben so die Chance, mit ihren Vorhaben das Gemeinwesen vor Ort selbst mit zu gestalten.
Die Einrichtung verfolgt außerdem das Ziel, Kooperations- und Netzwerkstrukturen mit Vereinen und Initiativen im Landkreis Havelland aufzubauen. Für seine Projekte wurde das Kompetenzzentrum bereits mehrfach gefördert und ausgezeichnet.

 

Die Besonderheiten der Agentur für bürgerschaftliches Engagement Havelland im Unterschied zu anderen Freiwilligenagenturen liegen in folgenden Merkmalen begründet:

 

- Es wirkt als schützendes Dach und gibt dabei sachliche und finanzielle Unterstützung durch den Träger, hier die Wohn- und Pflegezentrum Havelland GmbH, eine Gesellschaft der Havelland Kliniken Unternehmensgruppe.

- Qualifizierung von ehrenamtlichen Projektleitern / Multiplikatoren und deren kontinuierliche Betreuung (Coaching, Erfahrungsaustausch, Weiterbildung)

- ausgeprägte Netzwerke zu Vereinen, Kreisverwaltung, kreisansässigen großen sozialen Institutionen sowie zur Fachverwaltung des Landes

- Standorte in Orientierung an Strukturen der Landkreisverwaltung: Stammsitz in Rathenow, Regionalstellen in Nauen und Falkensee.

Ihre Ansprechpartnerin:

Kathleen Gernandt

Kerstin Stein-Maasch

Tel:         03385   570 149
Fax:        03385   570 188
Email:    info@ehrenamt-im-havelland.de

Beratungszeiten

Hauptsitz Rathenow
Ort:   Forststraße 39
Telefon:   03385  570-149 oder 128
Zeit:   Mo. - Do.:  09:00 - 16:00 Uhr
Fr.:              09:00 - 13:00 Uhr