Seit 1.1.2017 ist die AGP als Bildungsträger ist bei der Freiwilligen Registrierung beruflich Pflegender (RbP®) gemeldet und lässt sich alle Fort- und Weiterbildungsangebote für den Pflegedienst von ihr mit Fortbildungspunkten zertifizieren.

Im Fortbildungskatalog ist nachzulesen, wie viele Punkte es für die jeweilige Veranstaltung gibt. Nach Teilnahme an den entsprechenden Veranstaltungen erhalten die Pflegekräfte eine Teilnahmebescheinigung, auf welcher die Fortbildungspunkte gleichfalls ausgewiesen sind.

Warum wir das tun


Um die Attraktivität der Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zu steigern, möchten wir analog zu den Regelungen für den Ärztlichen Dienst auch für die Pflegekräfte Punkte vergeben.

Nachzulesen in der Berufsordnung Land Berlin/ Land Brandenburg: von Landespflegerat Berlin-Brandenburg ist im § 4 Berufspflichten:

(6) Fortbildung – Professionell Pflegende tragen Verantwortung dafür, ihre Qualifikation dem jeweils aktuellen Wissensstand anzupassen. Sie setzen sich kritisch mit ethischen Fragen ihres Berufes auseinander und tragen dafür Sorge, dass sie ihre sozialkommunikativen und berufsfachlichen Kompetenzen kontinuierlich weiterentwickeln. Im Pflegedienst ist es seit längerem üblich, den Umfang an kompetenzerhaltenden Maßnahmen in Fortbildungspunkten anzuzeigen.

Dafür hat die RbP ® eine Anforderung an alle freiwillig registrierten Pflegenden gerichtet. Die RbP ® erwartet von den freiwillig registrierten Pflegekräften, innerhalb von zwei Jahren mindestens 40 Fortbildungspunkte verbindlich zu erbringen.

Wie Sie als Pflegekraft die Punkte einsetzen können


Es gibt zwei Möglichkeiten:

  • 1. Sie sammeln die Fortbildungspunkte ohne Registrierung bei RbP quasi nur „für sich“. Sie können damit zu jeder Zeit ihren Umfang an absolvierten Fortbildungen einheitlich und vergleichbar nachweisen. Dies können Sie z. B. im Rahmen von Zielvereinbarungen oder bei Stellenausschreibungen bei jetzigen oder künftigen Arbeitgebern einsetzen.

  • 2. Sie finden diese berufspolitische Initiative gut und melden sich persönlich bei der RbP an und lassen sich zentral registrieren. Dies kostet beim Einstieg 25 € und zieht die Verpflichtung nach sich, im Lauf von zwei Jahren mindestens 40 Fortbildungs-Punkte zu erwerben. Können Sie diese nachweisen, ist eine Registrierung für zwei weitere Jahre möglich, welche dann 50 € kostet.

LINKS

Berufsordnung: Land Berlin | Land Brandenburg [download als PDF]

Punktetabelle [download als PDF]