Brustzentrum

Brustzentrum

In den medizinischen Zentren schließen sich Spezialisten verschiedener Fachrichtungen zusammen, um Früherkennung, Diagnostik und Behandlung komplexer Krankheitsbilder abzustimmen und mit hoher Qualität durchzuführen.

In diesem Zentrum behandeln wir alle Erkrankungen der weiblichen Brust.

Yvonne Schwarz

Chefärztin
Yvonne Schwarz
Fachärztin für Gynäkologie und Geburtshilfe
ZB Onkologie

Klinik Nauen
Tel.: 03321 42-1930
Fax: 03321 42-151036

Klinik Rathenow
Tel.: 03385 555-3240
Fax: 03385 555-3249

E-Mail:    yvonne.schwarz@havelland-kliniken.de

Leistungsspektrum


Im Brustzentrum gilt unser besonderes Augenmerk dem Brustkrebs. In Deutschland erkrankt etwa jede neunte Frau im Laufe ihres Lebens daran. Verschiedene Fachgebiete wie Gynäkologie, Onkologie, Hämatoonkologie, Radiologie, Pathologie und Psychoonkologie arbeiten in unserem Brustzentrum eng zusammen. So wollen wir die Vorsorge und Früherkennung, Diagnostik, Therapie und Nachsorge für gutartige und bösartige Erkrankungen der Brust sicherstellen und verbessern. Hierbei sehen wir uns als Partner unserer Patientinnen im Heilungsprozess und der Erhaltung einer bestmöglichen Lebensqualität.

  • Wir erreichen eine wohnortnahe und flächendeckende Behandlung von Potsdam bis Premnitz aus einer fachlichen Hand.
  • Jede Entscheidung - ob zur Operation oder weiterführenden Therapie - wird in einer Konferenz erarbeitet, in der alle Fachdisziplinen vertreten sind. D.h. Operateur, Pathologe, Radiologe und Onkologe entscheiden gemeinsam.
  • Operativ wird uns höchstes Niveau in der Behandlung von Brustkrebs bestätigt, sodass in über 70% der Fälle die betroffene Brust in ihrer äußeren Form erhalten werden kann. Dies erfolgt bei entsprechender Indikation mittels Mikrochirurgie mit Brustaufbau bzw. Brustwiederherstellung mit körpereigenem Gewebe nach der Brustkrebsoperation.
  • Modernste Techniken zur Rekonstruktion werden angeboten, falls eine Entfernung der Brust unvermeidbar ist. (z.B. freie mikrochirurgische Transplantation von Muskellappen)
  • Festlegung eines individuellen Therapieplanes in persönlichen Gesprächen hinsichtlich Operation und Folgetherapie.
  • Eine strenge Überprüfung der kontinuierlichen fachlichen Weiterbildung aller Mitarbeiter in Qualitätszirkeln garantiert medizinische Versorgung nach neustem Kenntnisstand.
  • Kontinuierliche, individuelle, kompetente Beratung, Begleitung und Unterstützung während der Diagnostik, Therapie und Nachsorge durch die stationäre Brustschwester. Eine speziell ausgebildete onkologische Fachschwester betreut Sie auf dem oft schweren Weg der Chemotherapie.
  • Eine Psychoonkologin berät jede Patientin individuell im Umgang mit ihrer Erkrankung. In monatlich stattfindenden onkologischen Patientenforen beantwortet das interdisziplinäre Team Fragen zu Therapien und sozialen Belangen der Erkrankung. Zu den Foren laden wir auch Angehörige ein.
  • Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit Selbsthilfegruppen, sodass die Patientinnen auch nach der Entlassung nicht auf sich allein gestellt sind.
  • Einbeziehung des Sozialdienstes z.B. zur Organisation von Kuren und Heilbehandlungen.

Das aber sind längst nicht alle Strukturen, die aufgebaut wurden, um die Qualität unserer Arbeit zu verbessern. Hierzu zählen auch zahlreiche Kooperationen mit Radiologischen Praxen, strahlentherapeutischen Abteilungen, nuklearmedizinischen Einrichtungen, humangenetischen Beratungszentren, Sanitätshäusern und Hospizen, die ein Netzwerk zur Versorgung unserer Patientinnen schaffen, um ihnen den Weg durch diese schwere Erkrankung zu erleichtern.

Die wichtigsten Ansprechpartner aber sind die Mitarbeiter unserer Kliniken, die den Frauen mit ihrem unermüdlichen Engagement und liebevoller Zuwendung zur Seite stehen. Durch unser hohes medizinisches Niveau und einer fachübergreifenden, flächendeckenden Versorgung ist es möglich, vielen Patientinnen ein verlängertes Leben bei gleichbleibender Lebensqualität zu ermöglichen. Zudem trägt unsere Auffassung, die Qualität stetig zu überprüfen und im Sinne einer Patientenorientierung weiter zu verbessern, dazu bei, für Patientinnen ein kompetenter Ansprechpartner zu sein.


Unsere Behandlungsbausteine


Diagnostik

  • digitale Mammographie
  • hochauflösender Ultraschall
  • Magnetresonanz-Tomografie
  • minimal invasive Gewebeentnahmen
  • PE-CT

Operative Therapie

  • brusterhaltende Therapie
  • Wiederaufbau der Brust nach Brustentnahme durch Eigengewebe oder Implantate
  • Wächterlymphknotenentnahme mit Schnellschnitt (Sentinel Node)
  • kosmetische Korrekturen

Folgetherapie

  • chemotherapeutische Behandlung ambulant, ggf. stationär, auch vor der Operation (neoadjuvant/adjuvant)
  • hormonelle Behandlung
  • Bestrahlungstherapie

Begleitende Maßnahmen

  • Betreuung durch die Psychoonkologin
  • psychosoziale Betreuung
  • Beratung und Organisation von Anschlussbehandlungen und Kuren
  • ambulante Physiotherapie
  • Ernährungsberatung
  • Informationsveranstaltungen für Patientinnen
  • Beratung durch die Brustschwester

Unser interdisziplinäres Team

Wir stehen Ihnen als erfahrenes Team offen und ehrlich zur Seite. Wir halten wöchentliche Tumorkonferenzen vor und nach der Operation ab unter Beteiligung von:

  • Gynäkologen (Operateur)
  • Strahlentherapeuten
  • Nuklearmedizinern
  • Gynäkologischen Onkologen
  • Internisten
  • Radiologen
  • Pathologen
  • Psychoonkologen
  • Sozialdiensten und Sanitätshäusern

Sprechstunde Brustzentrum in der Klinik Nauen



  • Klinik für Gynäkologie und Geburtshilfe  •  Ketziner Straße 21  •  14641 Nauen
  • Koordination: Chefarzt Dr. med. Peter Könnecke
  • Anmeldung: Zur Terminvereinbarung