Seniorenpflegezentrum Wustermark
Wohn- und Pflegezentrum Havelland GmbH — Seniorenpflegezentrum Wustermark

Konzeptbeschreibung


Neubau Seniorenpflegezentrum Wustermark (SPZ Wustermark)

Bauherrin: Wohn- und Pflegezentrum Havelland GmbH

Baubeginn: Sommer 2020, Fertigstellung: Winter 2021 (geplant)

Organisation des SPZ Wustermark

Der Neubau des SPZ bietet Pflegeplätze für 79 Bewohner. Der Entwurf sieht die Schaffung einer Pflegeeinrichtung mit hohem Wohncharakter vor. Es werden Pflegeplätze für verschiedene Pflegegrade angeboten mit Schwerpunkt auf der Versorgung höherer Pflegegrade.

Das Gebäude gliedert sich in einen Ost- und einen Westflügel, verbunden durch einen transparenten Verbindungsgang. Die Zugänge zum Pflegezentrum teilen sich auf in den Haupteingang im Norden und die Anfahrt für Anlieferung und Entsorgung an der Westseite des Gebäudes. Die gehfähigen Bewohner und Besucher erreichen das Gebäude im Norden von der Brandenburger Straße aus, an die der Marktplatz von Wustermark in unmittelbarer Nähe anschließt. Durch die diese direkte Nachbarschaft und kulturelle Veranstaltungen in der Cafeteria wird das SPZ Wustermark Teil des öffentlichen Lebens; es vernetzt das Seniorenpflegezentrum mit den Bewohnern und dem öffentlichen Leben in der Gemeinde.
Der Haupteingang befindet sich an der Nordfassade des transparenten Verbindungsgangs. Hier betritt man die Eingangshalle, in der sich der Empfang des SPZ befindet. Im Süden können Bewohner und Besucher von der Eingangshalle direkt in den Garten des Pflegezentrums gehen.
Parkplätze für die Besucher und das Personal sowie Stellflächen für Lieferfahrzeuge sind entlang der westlichen und nördlichen Grundstücksgrenze geplant. Das Erdgeschoss gliedert sich in einen Wohnbereich mit 35 Betten, 23 im Ost- und 12 im Westflügel des Gebäudes. Im Westflügel befinden sich außerdem ein Behandlungsraum, die Konferenzräume, die Cafeteria und Hausanschlussräume. Im ersten Obergeschoss befindet sich der zweite Wohnbereich mit insgesamt 44 Betten. Der transparente Verbindungsgang beherbergt hier die Aufenthaltsräume des Wohnbereiches und ermöglicht den Bewohnern so den Ausblick in den Garten. Außerdem werden im ersten Obergeschoss Terrassen vorgesehen, damit sich auch Bewohner mit eingeschränkter Mobilität im Freien aufhalten können.
Die administrative Leitung der Pflegeeinrichtung hat ihre Räume im Dachgeschoss des Westflügels, gemeinsam mit einem Dienstraum für das Pflegepersonal, den Personalumkleiden, einem Wäscheraum und einem Snoezelraum für die Bewohner.

Pflegezimmer

Der Neubau sieht im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss insgesamt 79 Pflegebetten in Einzelzimmern vor. Die Nebenräume werden so angeordnet, dass z. B. die unreinen Arbeitsräume dezentral und möglichst bettennah angeordnet werden, während Pflegestützpunkt und Pflegearbeitsraum als Einheit zentral zur Nutzung von Synergien positioniert werden.

Bilderserie anklicken.


Grundrisse und Schnitte

Dieses Material erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit, ohne Maßstab.
Änderungen und Irrtum bleiben vorbehalten. Das Bild- und Planungsmaterial dient der Illustration des Vorhabens und hat keine Verbindlichkeit für spätere Realisierungen.

Darstellung anklicken und vergrößern.


Bildmaterial, Grundrisse und Schnitte

Sweco GmbH 05.03.2019