Norbert Dahlinger

Chefarzt
Norbert Dahlinger
Facharzt für Kinder- und Jugendmedizin

Klinik Nauen
Tel.: 03321 42-1940
Fax: 03321 42-151035

Klinik Rathenow
Tel.: 03385 555-3160
Fax: 03385 555-3158

E-Mail:    norbert.dahlinger@havelland-kliniken.de


Unsere Klinik für Kinder- und Jugendmedizin ist eine interdisziplinäre Einrichtung, in der alle Kinder und Jugendlichen bis hin zum vollendeten 18. Lebensjahr unabhängig von der Art ihrer Erkrankung behandelt werden können. Neben allgemeinen Erkrankungen im Kindesalter, sind wir spezialisiert auf die Betreuung von Kindern mit Diabetes mellitus, neurologischen und psychiatrischen Krankheitsbildern, sowie auf die Versorgung von Neugeborenen ab der 32. Schwangerschaftswoche. Bei gynäkologischen und urologischen Krankheitsbildern erfolgt eine altersgerechte und einfühlsame Betreuung der Patienten, sowie der Angehörigen.

Gütesiegel Ausgezeichnet FÜR KINDER 2018-2019 - Nauen

zur Internetseite [www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de]

[www.ausgezeichnet-fuer-kinder.de – Klinik Nauen]

Logo Gütesiegel Ausgezeichnet FÜR KINDER 2018-2019- Nauen

Weitere Ansprechpartner


Dr. med. Karsten Klementz
Klinik Nauen
Oberarzt

Dr. med. Karsten Klementz

Facharzt für Kinder- und
Jugendmedizin/ZB Schlafmedizin

Dr. Ingrid Seibt
Klinik Nauen
Oberärztin

Dr. Ingrid Seibt

Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin

Dipl.-Med. Sabine Steddin
Klinik Rathenow
Oberärztin
 

Dipl.-Med. Sabine Steddin

Kinder- und Jugendmedizin


Leistungsprofil


Leistungsprofil in der Kinderklinik

Versorgung und Pflege

Unsere Klinik für Kinder- u. Jugendmedizin ist eine interdisziplinäre Einrichtung.

Unabhängig von der Art ihrer Erkrankung werden Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr während ihres Aufenthaltes im Krankenhaus auf unsere Station aufgenommen und betreut.
Es finden tägliche Facharztvisiten und Konsultationen durch die entsprechenden Kliniken auf der Station statt. Darüber hinaus bieten wir den Eltern ambulante Beratungsgespräche mit den jeweiligen Facharztkollegen an. Wenn sie schon ihre gewohnte Umgebung verlassen müssen, sollen unsere kleinen und größeren Patienten wenigstens Altersgenossen um sich haben. Unser speziell geschultes Personal kümmert sich besonders um unsere kleinen und kleinsten Patienten, doch es kann Eltern oder Großeltern nicht ersetzen. Ideal ist es deshalb, wenn ein Elternteil beim Kind in der Klinik bleiben kann. Einige Zimmer sind so ausgestattet, dass Mutter oder Vater bei ihrem kranken Kind übernachten können. Dem mit aufgenommenen Elternteil entstehen bei Kindern im Vorschulalter keine Kosten.

Klinik Nauen

2009 wurde unsere Kinderstation neu gestaltet. Neben sehr freundlicher Farbgestaltung wurde besonders auf eine familiengerechte Ausstattung der Station wert gelegt. Um jeder Altersgruppe den Aufenthalt angenehm zu gestalten, haben wir unsere Station geteilt. In dem Neugeborenenbereich und in dem allgemeinpädiatrischen Bereich, in dem sich Zimmer für Säuglinge und Kleinkinder sowie für Schulkinder und Jugendliche bis zum Erreichen des Erwachsenenalters befinden.

Um Ängste bei den Kindern abzubauen wurde das Personal in fröhlichen Farben eingekleidet. Zusätzlich erhalten alle Kinder bei der stationären Aufnahme einen Teddybären. Dieser soll ihnen ein treuer Begleiter während des Krankenhausaufenthaltes sein und den Aufenthalt etwas freundlicher gestalten. Darüber hinaus wollen wir, dass die Kinder bei der Aufnahme in die Klinik in eine bekannte Umgebung kommen, in der sie auch schon ein wenig die Teammitglieder kennen. Wir führen daher regelmäßig Kennlernführungen für die Kindertagesstätten und Schulen der Region durch. Interessierten Eltern und Großeltern zeigen wir gern auch mal zwischendurch unsere schöne Klinik.

Tagsüber steht den Kindern auf unserer Station ein Spielzimmer zur Verfügung und wenn es die Erkrankung erlaubt, finden sie dort Unterhaltung und spielerische Abwechslung. Die Zeit im Krankenhaus soll möglichst angenehm sein und schnell vergehen, daher gibt es auch in jedem Patientenzimmer einen Fernseher und ein Telefon.


Diagnostik und Behandlung


Intensive Behandlung kranker Früh- oder Neugeborener (familienorientierte Neonatologie) ab 32. Schwangerschaftswoche. Infektionskrankheiten, Erkrankungen der Atemwege, Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Nieren und ableitenden Harnwege, Herz-Kreislauferkrankungen, allergische Erkrankungen, Anfallsleiden, Sonographie des Kopfes, des Bauches und der Hüftgelenke sowie der Arteria basilaris, Endoskopien, Röntgen, CT und MRT, Diabeteszentrum und vieles mehr.

  • intensive Behandlung kranker Früh- oder Neugeborener (familienorientierte Neonatologie) ab 32. SSW
  • Infektionskrankheiten
  • Erkrankungen der Atemwege
  • Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes, der Nieren und ableitenden Harnwege
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • allergische Erkrankungen
  • Anfallsleiden
  • Sonographie des Kopfes, des Bauches und der Hüftgelenke, sowie der Art. Bat...
  • Endoskopien, Röntgen, CT und MRT
  • u.a.m.
Diaknostik und Behandlung in der Kinderstation

Schlaflabor am Standort Nauen


Seit Mai 2013 verfügt die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin über ein Schlaflabor. Es gibt auf der Station nun einen schallisolierten Raum, der sich komplett verdunkeln lässt, um optimale Untersuchungsbedingungen zu schaffen. Kinder, die an Schlafstörungen leiden, kommen über Nacht hierher und werden quasi im Schlaf durch 17 Sensoren „überwacht“.

Diaknostik und Behandlung in der Kinderstation

Bildergalerie rechts anklicken ->

Der speziell als Schlafmediziner qualifizierte Arzt kann eine Fülle von Daten erheben, um die Ursache der Störungen herauszufinden. So kann er auf einem Monitor im benachbarten Raum ein Hirnstrombild sehen, die Sauerstoffsättigung des Hirns, die Herzstromkurve und die Augenbewegungen kontrollieren. Ein spezielles Mikrofon zeichnet Schnarchgeräusche auf und ein Sensor die Körperstellung. Eine Infrarotkamera hält zudem alle Bewegungen auch im Bild fest. Die Analyse all dieser Aufzeichnungen macht es möglich, krankhafte Ursachen für Schlafstörungen zu erkennen. So kann z. B. das obstruktive Schlafapnoe-Syndrom bei Schnarchen (unbemerkte Atemstillstände im Schlaf) und Mundatmung oder das Restless-Leg-Syndrom (übersetzt: ruhelose Beine, Volksmund: „Zappelbeine“) mit periodischen Beinbewegungen des Nachts diagnostiziert werden. Sind etwa vergrößerte Polypen, Zahnfehlstellungen oder Allergien der Auslöser, dann folgt eine Überweisung zum Hals- Nasen-Ohren-Arzt, zum Kieferorthopäden oder zum Allergologen.

Bevor eine Untersuchung im Schlaflabor durchgeführt wird, steht der Besuch des Kinderarztes an. Falls dieser organische Ursachen der Schlafstörungen vermutet, kann er die kleinen Patienten zum Schlaflabor überweisen. Entsprechende Befunde können bestehende Ein- und Durchschlafstörungen, aber auch Tagesmüdigkeit sein. Untersucht werden können Kinder aller Altersklassen, also vom Säugling bis zum Teenager. In besonderen Fällen ist sogar die Untersuchung Erwachsener möglich.


Neonatologie


Anwesenheit des Kinderarztes rund um die Uhr bei allen Risiko-, Früh- und operativen Geburten. Betreuung der Wöchnerinnen durch qualifizierte Kinderkrankenschwestern. Untersuchung und Behandlung jedes Neugeborenen durch den Kinderarzt.

Als Besonderheit bieten wir in unserer Klinik die Durchführung der Ultraschalluntersuchung der Arteria basilaris als Screening (Vorsorgeuntersuchung zur Vermeidung des plötzlichen Kindstodes) an.
Die Arteria basilaris versorgt den Hirnstamm, eine Region im Gehirn, in der die Herz- und Atemtätigkeit gesteuert wird. Bei Kindern, die am plötzlichen Kindstod (SIDS) verstorben sind, wurde festgestellt, dass lageabhängig eine Minderdurchblutung dieser Region nachweisbar war.

DEEG et al (1998’) konnten zeigen, das eine pathologische Blutströmung bei 0,18 ‰ - 1,8 ‰ in der Größenordnung von SIDS liegt, sodass die Minderdurchblutung eine Ursache für den plötzlichen Kindstod sein kann. Durch Einführung dieser Untersuchung konnte die Häufigkeit des plötzlichen Kindstodes auf 1,8 % gesenkt werden.

Mit diesem medizinischen Vorsorgeangebot wollen wir den Eltern unserer Region ein hohes Maß an Sicherheit zur Vermeidung eines solches Ereignisses geben. Zusätzlich beraten wir auch zu den weiteren Risikofaktoren des SIDS.

Neben den allgemein-pädiatrischen Angeboten haben wir im Team einen Kinder- und Jugendpsychiater, sodass wir folgende Angebote an unsere Familien und deren Kinder unterbreiten können:

  • Aufnahme zur Krisenintervention
  • Psychosomatische Diagnostik inklusive Leistungsdiagnostik
  • Systemische Familiengespräche und Hilfeplangespräche, zum Teil in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt
  • Weitervermittlung psychiatrischer Einrichtungen bei Bedarf

Neuropädiatrie


Unsere Fachärzte führen gezielte neurologische Untersuchungen und Entwicklungsdiagnostik durch. MRT Untersuchungen des Kopfes und des Rückenmarks sind Routine- Untersuchungen ebenso wie Lumbalpunktion mit gezielten Fragestellungen. Bei Krampfleiden erfolgt die Auswertung des EEG sowie eine qualifizierte Beratung der betroffenen Familien und ggf. des ambulanten Arztes zur erforderlichen Therapieeinstellung. Die Einstellung auf Antiepileptika wird stationär oder ambulant vorgenommen und begleitet.

Untersuchungen in der Kinderstation

Kindernotfallambulanz


Unsere Kinder-Notfallambulanz ist in der Notfallversorgung unseres Hauses untergebracht. Hier werden Kinder und Jugendliche in Notfällen rund um die Uhr behandelt. Fachlichen Rat können Eltern sich auch telefonisch unter der Rufnummer 03321- 42 1168 einholen.

Kinder-Notfallambulanz

Interdisziplinär


Täglich erfolgen gemeinsame Facharztvisiten und -konsultationen mit den entsprechenden Kliniken.


Pädiatrische Intensivzimmer („Grüne Zimmer“) – z.Z. nur in der Klinik Nauen


Im Bereich Pädiatrische Intensivmedizin behandeln wir Kinder vom Neugeborenen bis zum Jugendlichen, die vorübergehend eine besondere Überwachung oder Unterstützung lebenswichtiger Organfunktionen benötigen.

  • Wir verfügen über 2 Intensivbetten bzw. Intensivzimmer.
  • Wir versorgen alle lebensbedrohlichen Notfälle ab dem Neugeborenenalter.
  • Übernahme und Weiterversorgung von Säuglingen, Kindern und Jugendlichen aus der Kinderklinik bzw. der Notfallambulanz, direkt vom Notarzt oder aus dem Schockraum.
  • Wir sind spezialisiert auf die Betreuung schwerstkranker Kinder und versuchen, auch in dieser schwierigen Situation ein kindgerechtes Umfeld zu schaffen.
  • Alle Plätze sind modernster Technik ausgestattet.
  • Wir unterstützen Sie als Eltern und leiten Sie in der Versorgung Ihres Kindes in dieser besonderen Situation an. Dabei erklären wir Ihnen gerne, worauf Sie achten sollten, beispielsweise welche hygienischen Maßnahmen Sie einhalten müssen.
  • Erfüllt schon eine "normale" Erkrankung des Kindes die Eltern mit Sorge, so ist ein Aufenthalt auf einer Intensivstation oft eine Quelle kaum zu ertragender Ängste. Auch hier können Sie sicher sein, dass wir diese Ängste kennen und respektieren. In Abstimmung mit Ihnen werden wir alles für die Genesung Ihres Kindes tun, was heutzutage medizinisch möglich und sinnvoll ist. Wir möchten Ihnen in dieser Zeit zur Seite stehen und Sie begleiten. Wir möchten dazu beitragen, Ihnen die Sorgen und Ängste, die sich aus dem Intensivaufenthalt ergeben, zu nehmen. Sie können auf die Erfahrung des ärztlichen und pflegerischen Teams unserer Station vertrauen.

Auf unserer Station sind rund um die Uhr zwei Ärzte anwesend. Insgesamt gehören 4 Fachärzte und 9 Assistenzärzte sowie 15 Schwestern und Pfleger, eine Stationshilfe und eine Psychologin zu unserem Team.

Aufgaben und Schwerpunkte

Technische Ausstattung

  • Zwei voll ausgestattete Intensivplätze („Grüne Zimmer“)
  • Schockraum
  • Transportinkubator für Boden- und Lufttransporte
  • Röntgengerät
  • Ultraschallgerät

Havelländisches Netzwerk Gesunde Kinder


Logo Havelländisches Netzwerk Gesunde Kinder

Flyer [download als PDF]

zur Internetseite [www.hngk.de]

Andrea Thiele
Ihre Ansprechpartnerin

Andrea Thiele

Klinik Nauen    Tel: 03321  42-1087
E-Mail:    info@hngk.de
E-Mail:    andrea.thiele@havelland-kliniken.de

Wir gratulieren allen werdenden und "frisch-gebackenen" Eltern!

Kindern verändern das Leben und den Alltag ihrer Eltern. Das beginnt bereits in der Schwangerschaft. Es gibt ein Wechselbad der Gefühle zwischen unendlicher Freude über ein eigenes Kind und der Sorge, ob man der großen Verantwortung gewachsen ist. Mütter und Väter wollen sicher nur das Beste für ihre Kinder, doch ist es nicht immer leicht herauszufinden, was genau das Beste ist. Gerade beim ersten Kind tauchen viele Fragen auf. Wir vom Havelländischen Netzwerk Gesunde Kinder möchten Sie dabei unterstützen, die passenden Antworten für sich und Ihr Kind zu finden. Wir wollen Eltern im Havelland begleiten und die Freude an einem Leben mit Kindern fördern. Hier erfahren Sie mehr über unsere kostenlose Angebote für Sie. [www.hngk.de]

Auszeichnung für das Havelländisches Netzwerk Gesunde Kinder
Deutschland, Land der Ideen, ausgewählter Ort 2010

Das Havelländische Netzwerk Gesunde Kinder wurde 2010 Preisträger der Initiative "Deutschland - Land der Ideen".

zur Internetseite [www.land-der-ideen.de]

Sprechzeiten – Klinik Nauen

  • Klinik Nauen  •  Ketziner Straße 21  •  14641 Nauen
  • Telefon: 03321 42-1086  oder 0175-2954573
  • Sprechzeit: nach telefonischer Vereinbarung
  • Raum: 4343 (1. OG - Kinderklinik)
  • Ansprechpartner: Frau Thiele, Frau Passek

Sprechzeiten: Gesundheitszentrum Falkensee

  • Gesundheitszentrum Falkensee  •  Dallgower Straße 9  •  14612 Falkensee
  • Telefon: 03321 403-6821
  • Sprechzeit: Mo., Mi., Fr. nach telefonischer Vereinbarung
  • Di: 14:00 - 16:00 Uhr
  • Do: 09:00 - 12:00 Uhr
  • Raum: 029 (2. OG - Gesundheitsamt)
  • Ansprechpartner: Frau Below

Sprechzeiten: Klinik Rathenow

  • Klinik Rathenow  •  Forststraße 45  •  14712 Rathenow
  • Telefon: 03385 555-3086  oder  0175-2954573
  • Sprechzeit: nach telefonischer Vereinbarung
  • Raum: C 241 - 1. Etage vor Kreißsaal
  • Ansprechpartner: Frau Thiele, Frau Selmke

"Clownsprechstunde"


Clownsprechstunde in der Klinik Nauen
Helfen Sie der Clownsprechstunde mit Ihrer Spende

Lachen ist immer besser als Weinen. Und gerade, wenn ein Kind in die Klinik muss, wird ein Moment Freude und Leichtigkeit besonders gebraucht. Um dies zu ermöglichen, bietet die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin künftig eine wöchentliche „Clownsprechstunde“ an. Die beiden professionellen Clowns, Detlef Gohlke und Ulrike Henseler werden als „Herr Ferrari“ und „Josefine“ mit den einzelnen Kindern, die auf der Station liegen – und wenn sie zu Besuch sind, auch mit den Eltern – in spielerische Interaktion treten, um Krankheit und Sorgen für einen Moment zu verzaubern. Ob es dabei lustig, poetisch, spielerisch oder noch ganz anders wird, das hängt von den Clowns, dem Kind und der jeweiligen Situation ab – es wird immer eine einzigartige Begegnung.

Wöchentlich findet an beiden Klinikstandorten eine Clownssprechstunde statt.

Der Wunsch der Krankenhausleitung und besonders auch des Chefarztes der Kinderklinik, Norbert Dahlinger, ist es, die Clowns zu einem festen Bestandteil des Klinikalltags zu machen. Den Kindern, die ihre gewohnte Umgebung und Freunde oder das Haustier vermissen, hilft das ebenso wie Eltern, von denen für einen Moment die Spannung abfällt und auch dem Klinikpersonal tun solche bunten Einsprengsel gut. Kurzum: Alle gewinnen.

Damit dies dauerhaft gelingen kann, wird eine stabile Finanzierung gebraucht. Einen Teil gibt die Klinik, eine Anschubfinanzierung kommt von der Eckart von Hirschhausen Stiftung und dann werden Spenden gebraucht. Jeder Beitrag ist herzlich willkommen! Die Clownsprechstunde startet am Kindertag, dem 1. Juni 2016 und wird von da an wöchentlich stattfinden. Los geht es in der Klinik Nauen, aber es ist das erklärte Ziel, auch die Kinder auf der Station in Rathenow zu besuchen.

Sponsoren Clownsprechstunde


Wir möchten uns ganz herzlich bei all denen bedanken, die bisher schon für das Projekt Clownsprechstunde gespendet haben – indem sie entweder selbst Geld dafür gegeben oder für unser Projekt gesammelt haben:

Der Förderverein – Das kranke Kind in der Kinderklinik der Havelland Klinik Nauen e. V., Zalando Logistics SE & Co. KG, die Gäste des Sommerfestes der Kinderklinik: Frau Anja Grüning, Frau Doris Hartlehnert, Pac Tech Packaging Technologies GmbH, EDEKA Brockhoff Nauen, Fritz Schnell GmbH, Brandenburger Bank Volksbank-Raiffeisenbank eG, Wirthwein AG Nauen, Lions-Club Nauen, Karls Erlebnis-Dorf in Elstal, OHG, Kita Kunterbunt in Markee, Real-Markt Falkensee – Sb-Warenhaus GmbH, die Gäste unseres Frühchenfests 2016, Frau von Feilitzsch, Herr Armes, Familie Senf, Firma Offergeld Logistics GmbH & Co. OHG, Familie Sattler, TIP TOP Industrievulkanisation Borner GmbH, Frank Pfeil Gas-Heizung-Sanitär GmbH, Wernicke Transporte GmbH, BSH Hausgerätewerk Nauen GmbH,Frau Claudia Eue, Stadt Rathenow, R. Kähne GmbH, Frau Charlotte von Feilitzsch, Gemeinde Wustermark, Fritz Schnell Transporte Güternah- und Fernverkehrs GmbH, Gas-Heizung-Sanitär GmbH, MILCAFEA GmbH, Raab Karcher Team, Volksbank Rathenow, Autohaus Sternagel, Michael Christian Opitz, Praxis Schultz Wustermark, Jürgen und Andrea Scholz, Andrea Leue, Manuela Pesch, Deichsel Hoch- und Tiefbau.


"Affensprechstunde"


Ein neuer Service nur mit ärztlicher Überweisung.

Bitte beachten: Eltern können sich nicht direkt bei uns anmelden.

Ab sofort bieten wir für ärztliche Kollegen die Möglichkeit, Kinder mit urologischen und nephrologischen Problemen sowie Kinder mit schlafbezogenen Problemen in einer gesonderten Sprechstunde vorzustellen.

Dieses Angebot halten wir vorerst nur am Standort Nauen vor.

Für alle Vorstellungen sind eine Terminvereinbarung und eine prästationäre Einweisung erforderlich.

  • Terminvereinbarung
  • Terminvereinbarung: 08:00 - 15:00 Uhr
  • Telefon: 03321 42-1150

Kinderurologische Sprechstunde

  • Kinderurologische Erkrankungen und Miktionsprobleme
  • Kindernephrologische Erkrankungen
  • Enuresis-Diagnostik und Beratung
  • Anamnese, körperlicher Status, Urindiagnostik
  • Diagnostische Möglichkeiten umfassen: Uroflow, Urodynamik, Ultraschall und Restharnbestimmung, Zystoskopien

Kinder Schlafsprechstunde

  • Diagnostik und Therapie von  Ein- und Durchschlafstörungen
  • Diagnostik bei unklarer Tagesmüdigkeit und Aufmerksamkeitsstörung
  • Orientierende organbezogene Diagnostik bei gestörtem Tagesverhalten (Aggressivität)
  • Diagnostik und Therapie des schweren obstruktiven Schlafapnoe-Syndroms
  • Diagnostik bei Hyperaktivität mit Parästhesien in den Beinen (RLS  und periodische Beinbewegungen)
  • Diagnostik bei nächtlicher Unruhe (u.a. Schreibaby), nächtlichem Essen und Trinken im Kleinkindalter
  • Auswertung von Heimmonitorspeichern
  • Zur Diagnostik werden Fragebögen ausgegeben, die ggf. durch Eltern/Kinder bis zu einer eventuellen Polysomnographie auszufüllen wären.
  • Bei allen Konsultationen wird ein Ganzkörperstatus erhoben.

"Aktion Mützchen für Neugeborene in Rathenow"


Aktion Mützchen in Rathenow
Mützchen für Neugeborene

Ein warmes Willkommen im Leben bereiten fleißige Strickerinnen den Neugeborenen in der Klinik Rathenow. In der Handarbeitsgruppe des „Memento e.V.“ treffen sich jeden Dienstag 35 Meisterinnen der Strick- und Häkelnadeln. Sie sorgen seit Juni 2014 dafür, dass die zarten Köpfchen unserer Neugeborenen gut „behütet“ werden. Ein herzliches Dankeschön für diese liebevolle Unterstützung!